Informationen / Links

Hinweis zur Durchführung von Prüfungen und Wasserübungstagen mit dem Fach "Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer" in Baden-Württemberg ab 2017:

Gemäß dem öffentlich-rechtlichen Vertrag "Stuttgarter Vereinbarung 2017" ist ab 2017 für alle Hunde, die eine Arbeit in dem Fach "Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer" (Ausbildung und Prüfung) durchführen, ein offizielles Ausbildungs- und Prüfbuch zwingend vorgeschrieben.    

Das Ausbildungs- und Prüfbuch wird von der JKV-BW über die Zucht- und Prüfungsvereine ausgegeben.
(siehe Merkblatt und Antrag auf Ausstellung eine Ausbildungs- und Prüfbuches).

Bei der Durchführung der Wasserübungstage und Prüfungen mit dem Fach "Stöbern mit Ente in deckungsreichem Gewässer" sind die Regelungen der "Stuttgarter Vereinbarung 2017" unbedingt einzuhalten.

In der Hauptversammlung der JKV-BW am 23.05.2017 wurde die "Stuttgarter Vereinbarung 2017" als Ordnung und damit gemäß Satzung verbindlich für alle Mitglieder beschlossen.

Mit Abschluss des öffentlich-rechtlichen Vertrages "Stuttgarter Vereinbarung 2017" wurde geregelt, unter welchen Umständen die Arbeit „Stöbern mit Ente in deckungsreichem Gewässer“ in Baden-Württemberg erlaubt ist. Die Arbeit  „Stöbern mit Ente in deckungsreichem Gewässer“ gemäß der "Stuttgarter Vereinbarung 2017" ist somit in Baden-Württemberg die einzig erlaubte Form dieser Arbeit.

Download der allgemeinen Dokumente:

Antrag auf Aufstellung Ausbildungs- und Prüfbuch
Stuttgarter Vereinbarung 2017
Rahmenrichtlinien JGHV mit Prüfungsordnung Wasser - allgemeiner Teil
Merkblatt "Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer" in Ba-Wü

Download zusätzliche Dokumente für Vereine:

Formular Meldebogen Übungs- und Prüfungstag
Nachweisliste Prüfbuch - Dokumentation in den Vereinen   (als .ZIP-Version)

Wichtiger Hinweis zum Nachweis der Übung der Schiessfertigkeit

Bitte beachten Sie, dass in Baden-Württemberg seit 2015 bei allen Prüfungen, auf denen mit Schrot auf Flugwild geschossen wird, für alle Schützen ein Nachweis der Übung der notwendigen Schiessfertigkeit auf Wurfscheiben erforderlich ist!

-> Anschreiben an die Zucht- und Prüfungsvereine


Novellierung des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes Baden-Württemberg vom 12.11.2014
und DVO vom April 2015:

     -->mehr zum neuen Jagd- und Wildtiermanagementgesetz


Weitere Informationen:

Im Rahmen der Mitwirkung bei verschiedenen Gelegenheiten der politischen Meinungsbildung wurden seitens der JKV einige Stellungnahmen zum Jagdgebrauchshundewesen erarbeitet:

Positionspapier der JKV-BW
zur Notwendigkeit der Ausbildung und Prüfung von Jagdgebrauchshunden am lebenden Wild, erstellt von der Arbeitsgruppe der JKV BW.

--> PDF-Dokument Positionspapier


 Vortrag
zum Thema Ausbildung, Prüfung und Einsatz von Jagdgebrauchshunden

--> PDF-Dokument (Folien mit Vortragsnotizen)    

--> PowerPoint (Präsentation, für Version 2007 und neuer )

Bei Probleme mit den Schriften oder der Version:
--> PowerPoint 97-2003 als Bilder (ohne Video)

Andere Formate können gerne auf Anfrage bereitgestellt werden.


Allgemeine weitere Informationen finden Sie beim Jagdgebrauchshundverband e.V. :  http://www.jghv.de


Informative Videos in YouTube zur Jagdhundeausbildung vom
Deutschen Jagdverband DJV
(http://www.jagdnetz.de):

--> Ausbildung an der Ente

--> Ausbildung an der Schliefenanlage

--> Ausbildung im Schwarzwildgatter


Informationen des Landesjagdverbandes

Auch der Landesjagdverband informiert auf seinen Seiten ausführlich zu seiner Arbeit und zur Novellierung des Landesjagdgesetzes.

Hier finden Sie Stellungnahmen und Hintergrundinformationen aus Sicht des Landesjagdverbands:

--> http://www.landesjagdverband.de